Ferrara und Comacchio
• Von der überreichen Stadt der Renaissance zu den Tälern der rosa Flamingos •

• Radfahren in Ferrara und Comacchio •

Paläste, Häuser, Kirchen, große Plätze, Straßen, Gärten, ein Freilichtmuseum. Die Rede ist von Ferrara, Wiege der Renaissance und Weltkulturerbe der UNESCO.
Auf das Mittelalter zurückgehende enge, schattige Straßen mit unregelmäßigem Verlauf vermischen sich voller Harmonie mit luftigen Räumen und geometrischen Strukturen, wie sie typisch für die Renaissancezeit waren. Das Ferrara der Neuzeit ist eine gut zugängliche, barrierefreie Stadt mit ausgeprägtem Großstadtflair. Ferrara beherbergt unzählige Festivals, Kunst- und Kulturveranstaltungen von internationaler Reichweite und großem Reiz.
Die Provinz dehnt sich gänzlich bis zum Meer, zu den Lidi von Ferrara, aus und folgt einem Zweig des Po innerhalb des Regionalparks des Po-Delta, einem von der UNESCO als Biosphärenreservat anerkannten Areal. Das Gebiet reicht bis nach Comacchio und seinen Tälern. Ein Teil des einstigen Lagunengebietes ist mittlerweile zurückgewonnen worden, wobei das ursprüngliche Erscheinungsbild, bestehend aus Brücken und Kanälen, die zum gemächlichen Pedalieren einladen, gewahrt wurde.

• Bikespaß in Ferrara und Comacchio •

Von Mesola nach Comacchio

Eine kurze, naturzentrierte Strecke, die sich von Mesola bis zu den Lagunen von Comacchio entfaltet und durch die Lidi von Ferrara führt. Ein Kurs, der durch von der Natur inspirierten Wohlgerüchen charakterisiert ist und harmonisch in die Talsenken eingebettet ist.
Wir brechen auf beim Schloss von Mesola, das Alfonso d’Este Ende des 16. Jahrhunderts errichten ließ. Nachdem wir den Wald von Santa Giustina und Torre Abate passiert haben, fahren wir bei Km 12 in den „Großen Wald von Mesola“, einmaliges Beispiel für die großen Wälder, die das Gebiet vor Jahrhunderten bedeckten. Nach 1,5 km verlassen wir die dichte Vegetation, um uns in dem neu gewonnenen Land voller Kanäle, Entwässerungsanlagen und Alleen zu verlieren und bei Km 22 unserer Tour bei der prachtvollen Abtei von Pomposa anzukommen.

Erfahren Sie mehr

Ferrara – Bondeno – Ferrara: ein „Wasserkreislauf” entlang des Burana-Radwegs

Diese Tour bietet Radfahrern Gelegenheit, den gemütlichsten Radweg in der Provinz kennenzulernen.
Wir fahren am gleichnamigen Kanal entlang, der Anfang des 20. Jahrhunderts ausgehoben wurde und eine Distanz von 17,5 km umspannt.
Abfahrt ist in Piazza Savonarola in Ferrara, vor dem Schloss Estense. Nach nur einem Kilometer erreichen wir den Radweg und ab dem dritten Kilometer erlaubt uns der völlige Mangel an Verkehr ein unbeschwertes Vorankommen. Bei Km 4 kommen wir zum Burana-Kanal und anschließend nach Vigarano Pieve, wo wir Gelegenheit haben, den auf das 5. Jh. zurückgehenden Diamantina-Komplex zu bewundern.

Erfahren Sie mehr

Der „Große Wald von Mesola” und „Po di Goro” (MTB)

Eine Distanz von 22 km in den Gründen des Naturschutzgebietes des Großen Waldes von Mesola, und eine Entfernung von 16 km, die uns von Mesola zum Po-Delta, am Po di Goro entlang, bis zum Ort Goro führen.
Eine unkomplizierte Strecke, die vollständig durch flaches Gebiet verläuft, aber dennoch aufgrund der Vielfalt von Landschaften und Flora und Fauna ausgesprochen faszinierend ist.

Erfahren Sie mehr

• Erhalten Sie ein unverbindliches Angebot von TerraBici Hotels •

direkte Antwort von unseren Hotels
schnelle Antwort in 12h
best cyclist rate guaranteed
extra Terrabici Rabatt für Sie
NO Spam
» Siehe die Liste der Hotels, an die Sie Ihre Anfrage senden werden

• TerraBici. Die Heimat des Radsports •

Unser Sitz befindet sich in der Emilia-Romagna, eine Region, die im Norden an Venetien und die wunderschönen Städte Venedig und Padua, und im Süden an die Toskana, Umbrien und die Marken grenzt, wo den Besucher bezaubernde Städte wie Florenz, Perugia, Assisi und Urbino erwarten.

Bei uns finden Sie eine geballte Ladung an Adrenalin, Traditionsbewusstsein und gebietstypischer Küche vor, natürlich als Rahmenprogramm für die herrlichsten Touren, die Küstenorte an der Adria, wie die Heimat von Pantani, Cesenatico, berühren, aber auch zu kunsthistorisch bedeutsamen Städten wie Ferrara und Ravenna führen, ohne die steilen Aufstiege von Cippo und Carpegna oder den Cimone in Modena zu vergessen.

Fahrradkarte vergrößern

• Bleib dran! •